Home Kontakt Impressum Datenschutzerklärung

Das Berufsbild „Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“

Wieso heißt es Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und nicht mehr Installateur?

Im August 2003 wurden die beiden Berufe Gas- und Wasserinstallateur/-in und Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/-in nach umfassender Überarbeitung der Rahmenlehrpläne zusammengelegt und vom neuem Berufsbild „Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“ abgelöst.

Welche Voraussetzungen braucht man, um den Beruf zu erlernen?

An schulischen Voraussetzungen braucht man einen Hauptschulabschluss; gute Noten im Fach Mathematik sind sehr hilfreich und auch räumliche Vorstellungskraft.

An persönlichen Eigenschaften sollte man handwerkliches Geschick und freundliches Auftreten mitbringen.

Was macht der Anlagenmechaniker?

Anlagenmechaniker/-innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

  • planen und steuern Arbeitsabläufe, kontrollieren und beurteilen Arbeitsergebnisse und wenden Qualitätsmanagementsysteme an,
  • montieren und demontieren Rohrleitungen, Kanäle und Komponenten von Ver- und Entsorgungsanlagen, transportieren und sichern sie
  • installieren und prüfen elektrische Baugruppen und Komponenten,
  • installieren Regel-, Steuer- Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen stellen sie auf die Sollwerte ein und prüfen sie,
  • prüfen die Funktionen von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen, stellen sie ein, optimieren und warten sie
  • nehmen versorgungstechnische Anlagen und Systeme in Betrieb,
  • übergeben versorgungstechnische Anlagen und Systeme an die Kunden und weisen diese in die Bedienung der Anlagen ein,
  • führen die Inspektion, Wartung und Instandsetzung versorgungstechnischer Anlagen und Systeme durch
  • beraten und betreuen Kunden in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen des Betriebes unter Beachtung ökologischer und ökonomischer Aspekte
  • arbeiten auch mit englischsprachigen Unterlagen und wenden auch englische Fachausdrücke an.

Wer bildet den Anlagenmechaniker aus?

Azubis können sowohl in einem SHK-Handwerksbetrieb als auch bei einem Industrieunternehmen einen Ausbildungsplatz finden. (Hier geht’s zu unserer Lehrstellenbörse.)

Wie lange dauert die Ausbildung?

3 1/2 Jahre

Was lernt man in der Ausbildung?

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation,
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse,
  • Qualitätsmanagement,
  • Prüfen und Messen,
  • Fügen,
  • Manuelles Spanen und Umformen,
  • Maschinelles Bearbeiten,
  • Instandhalten und Warten von Betriebsmitteln,
  • Instandhalten versorgungstechnischer Anlagen und Systeme,
  • Herstellen elektrischer Anschlüsse von Komponenten versorgungstechnischer Anlagen und Systeme,
  • Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten in versorgungstechnischen Anlagen und Systemen,
  • Montieren von Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Sicherheitseinrichtungen versorgungstechnischer
  • Anlagen und Systeme,
  • Transportieren von Bauteilen und Baugruppen,
  • Montieren und Demontieren von Rohrleitungen und Kanälen,
  • Montieren und Demontieren versorgungstechnischer Anlagen und Systeme, Berücksichtigen nachhaltiger Energie- und Wassernutzungssysteme,
  • Durchführen von Dämm-, Dichtungs- und Schutzmaßnahmen,
  • Durchführen von Fachaufgaben im Handlungsfeld:
    a) Anwenden von Anlagen- und Systemtechnik und Inbetriebnahme versorgungstechnischer Anlagen und Systeme,
    b) Kundenorientierte Auftragsbearbeitung
    c) Berücksichtigung bauphysikalischer, bauökologischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen,
    d) Funktionskontrolle und Instandhaltung versorgungstechnischer Anlagen und Systeme

Kann man sich spezialisieren?

Ja. Dadurch dass der Beruf die Bereiche Sanitär, Heizung, Klima, also Wasser, Wärme, Luft umfasst, kann man sich auf verschiedene Handlungsfelder konzentrieren:

  • Wassertechnik
  • Lufttechnik
  • Wärmetechnik
  • Umwelttechnik / Erneuerbare Energien

Noch Fragen zur Ausbildung?

Dieter Schulz
Telefon (0221) 83712-0
E‑Mail schulz(at)shk-innung-koeln.de

Noch mehr Infos gibt es hier:
www.vollesrohrzukunft.de
www.superheldenkarriere.de